Laksmi Pamuntjak: Herbstkind

51ULI6Kt3DL (c) Ullstein Verlag

 

"Eine Frau zwischen Tradition und Moderne, Jakarta und Berlin, der Last der Erinnerung und dem Abenteuer der Gegenwart


Alles, was in ihrem Leben gut ist, kam für Siri immer im Herbst – beruflicher Erfolg als Künstlerin, der Beginn einer neuen Liebe –, doch auf einmal hält der Herbst etwas anderes für sie bereit. Sie erfährt von ihrer Mutter Amba, dass der Mann, den sie für ihren Vater gehalten hat, nicht ihr leiblicher Vater ist. Diese Nachricht erreicht sie kurz vor ihrem fünfzigsten Geburtstag und gerade als es ihr schien, als sei sie angekommen in ihrem Leben als Wanderin zwischen den Welten mit Wurzeln in Indonesien. Um ihr Gleichgewicht wiederzufinden, zieht sie nach Berlin, eine Stadt so vernarbt und widersprüchlich wie sie selbst, und eine Stadt, mit der ihre beiden Väter viel verband.


Ein Roman darüber, was es heißt, sich mit allen Facetten seiner Identität auseinandersetzen zu müssen, und wie die Geheimnisse von früher die Zukunft prägen."

 

Andreas Edelhoff: Halbgötterdämmerung

"Dr. Gregori Sacharanov ist tot. Alle Spuren deuten darauf hin, dass sich der junge Arzt das Leben genommen hat. Doch Kriminaloberkommissar Stefan Braun hat daran erhebliche Zweifel. Als innerhalb von 48 Stunden zwei weitere Ärzte im Zuständigkeitsbereich der Essener Kripo tot aufgefunden werden, scheinen sich diese zu bestätigen. Sind die Ärzte nur Opfer? Oder sind sie auch Täter, verwickelt in kriminelle Machenschaften am Patientenbett?"

51nXK2GZ6sL._SX298_BO1,204,203,200_ (c) Gmeiner Verlag